Heilige Elisabeth

 

Veranstaltungen

Elisabeth - Legenden

Die Begegnung mit einem Aussätzigen

Einmal nahm Elisabeth einen Aussätzigen, pflegte und wusch ihn und legte ihn dann in das Ehebett, das sie mit dem Landgrafen teilte. Als dies dem Landgrafen gemeldet wurde, eilte er, um sich selbst von der Ungeheuerlichkeit zu überzeugen.
Doch als der Landgraf die Decke des Bettes zurückschlug, erblickte er statt des erwarteten Aussätzigen den gekreuzigten Heiland. Mit Staunen betrachteten die Menschen des Hofgesindes dieses Wunder.
Der Landgraf aber segnete seine Gemahlin, die in die Knie gesunken war, und hieß alles gut, was sie getan hatte.


Quelle: Dietrich von Apolda: Das Leben der hl. Elisabeth von Thüringen. Zitiert nach Hubertus Halbfas: Religionsunterricht in der Grundschule. Lehrerhandbuch 1. Zürich/Düsseldorf 11983, 120.

 

Hirtenbrief