Heilige Elisabeth

 

Veranstaltungen

Heilige Elisabeth von Thüringen

Lebensdaten

1207 geboren in Sárospatak (Sáros-Patak, Burg in Nord-Ost-Ungarn); möglicherweise auch in Pressburg – Tochter von König Andreas II. von Ungarn (1205 – 1235) und Gertrud(e) von Kärnten-Andechs-Meran.
1211 mit vier Jahren Verlobung mit dem Landgrafen Hermann II. von Thüringen – Brautzug nach Eisenach über Pressburg/Prag. – Elisabeth kommt zur Erziehung an den thüringischen Landgrafenhof.
1216 Landgraf Hermann II. stirbt. Elisabeth wird mit Ludwig IV., dem zweiten Sohn des thüringischen Landgrafen (* 28.10.1200), ver-lobt und wächst mit ihm zusammen auf.
1221 Heirat mit Landgraf Ludwig IV. in der Georgenkirche Eisenach – Elisabeth legt in der Liebfrauenkirche Eisenach die Landgrafen-krone auf den Altar.
1221/22 Erste Hospizgründung am Fuße der Wartburg.
1225?/1226 Frühjahr: Landgraf Ludwig befindet sich in Cremona (Italien). In dieser Zeit wird Thüringen von Überflutungen, Hunger und Pest heimgesucht. Elisabeth versucht die Geschäfte zu kontrollieren und verteilt Güter und Getreide aus der Kornkammer unter den Armen.
1226 Magister Konrad von Marburg übernimmt geistliche Führung (auch Beichtvater).
1226 Erstes öffentliches Gelübde der Elisabeth von Thüringen in der Katharinenkirche zu Eisenach.
1227 - 24. Juni Landgraf Ludwig begibt sich von Schmalkalden aus zum 7. Kreuzzug mit Friedrich II.
1227 - 11. September Landgraf Ludwig stirbt in Otranto (Süditalien) auf dem Weg ins Heilige Land. – Elisabeth erhält die Nachricht erst im Oktober.
1227/28 Elisabeth verlässt die Wartburg.
1228 Karfreitag: Elisabeth tritt im franziskanischen Haus förmlich dem sog. „Dritten Orden“ des heiligen Franziskus bei und wird damit eine der ersten Terziarinnen in Deutschland.
1228 - Sommer Gründung des Hospitals in Marburg/Lahn, nachdem Elisabeth mit Hilfe Konrads von Marburg einen großen Teil ihrer Güter zurückge-winnen konnte. Einen Großteil ihres Besitzes verteilt sie unter den Armen und kümmert sich aufopferungsvoll und ohne Rücksicht auf ihre eigene Gesundheit für die Kranken. – Das von Elisabeth gegründete Hospital wird später dem Deutschen Orden zugewiesen.
1231 - 17. November Elisabeth stirbt in Marburg
 

Hirtenbrief